KW: 00 / Mittwoch, 23. August 2017 - 00:00:00

SupportCenter


De Gobbis

Philippski

Zassenhaus

Schultschik
Herzlich Willkommen - Besucher
Advertisement

Registrierte Benutzer

234 registriert
0 heute
0 diese Woche
0 diesen Monat
Über Uns
Heiko PhilippskiAuf der Suche nach einem geeigneten CMS für seine Internetprojekte stieß Heiko Philippski, der bis Dato seine Internetprojekte in reinem PHP-Code, ohne einem CMS realisierte, 2006 auf das CMS Mambo . Beim Recherchieren durch das Netz nach Erweiterungen für Mambo, entdeckte er einige Forenbeiträge zu Joomla! . Nach reichlichen Tests und einigen Schwierigkeiten, entschied er sich schließlich für das CMS Joomla!, welches seiner Meinung nach die bessere Lösung war.

Nachdem er einige Erweiterungen für Joomla! vermisste, arbeitete er sich schnell in die Programmierung von Modulen für das CMS ein. In einigen Internetforen stieß er immer wieder auf Fragen nach einem Tool, welches den Onlinestatus diverser Messenger in Joomla anzeigen kann. Die beliebtesten Messenger, für die eine Statusanzeige gewünscht waren, sind: ICQ, MSN, AIM und Skype. So entstand 2006 sein erstes Modul für Joomla. Im OnlineStatus waren die Statusanzeigen mehrerer Messenger vereint. Dies war bis Dato einzigartig.  So wurden die Anzeigen für die Messenger ICQ, MSN, AIM, Yahoo und Jabber in einem Modul vereint. Schnell folgte daraus ein separates Modul für Skype. SkypeMe wurde geboren und erzielte schnell eine hohe Nachfrage. SkypeMe wurde von Skype4all für das CMS e107 kompatibel gemacht und wird, in Zusammenarbeit, auf deren Homepage bis heute kostenlos vertrieben.

Gegen Ende 2006 nahm Heiko Philippski Kontakt zum Joomla!-Projekt der Schweizer (JoomlaPortal.ch ) auf, um einige Projekte mit dem Portal zu realisieren. Schnell erkannte er hier das große Wissenspotential und das Netzwerk hinter dem schweizerischen Projekt. Peter Coutts, Seitenbetreiber von JoomlaPortal.ch, regte Heiko Philippski zur Mitarbeit am schweizer Portal an. Nachdem Heiko Philippski dem Portal als Mitarbeiter beitrat, knüpfte er schnell weitere Kontakte zu anderen, die bei dem Portal mitwirkten und wurde kurz darauf Team-Leader des hauseigenen Entwicklerteams des schweizerischen Projekt.

Guido De Gobbis Zeitgleich nahm Guido De Gobbis Kontakt zu Heiko Philippski auf, der einige Vorschläge und Verbesserungen zu dem Modul OnlineStatus hatte und auch zeitgleich umsetzte. Er schickte auch gleich das veränderte Modul per E-Mail zu. Die neuen Änderungen (Chatfunktion mit Schutz vor Spambots uvm.) waren sinnvoll und zudem auch sehr nützlich, so dass Heiko Philippski den Kontakt zu Guido De Gobbis aufnahm. Beide entwickelten OnlineStatus fortan zusammen weiter und so entstand daraus später IMOS. Beide zeichnen sich auch verantwortlich für das spätere SkypeCenter. Gegen Ende 2006 gründeten beide das heutige Internetprojekt: JoomTools.de, das bis heute durch seine Qualität und gutem Support bei den Benutzern äußerst beliebt ist.

Zwischenzeitlich konnte Heiko Philippski Guido de Gobbis zur Mitarbeit im Entwicklerteam bei Joomla-Portal.ch anregen. Beide setzen dort zahlreiche Ideen um und entwickelten für das Portal das eine oder andere nützliche Tool. An dieser Stelle seien auch die damaligen Mitarbeiter von JoomlaPortal.ch genannt, die uns durch ihre gute Zusammenarbeit unterstützt haben und heute mittlerweile eigene gute Projekte betreiben.

Nikola Petrovic, Arno Betz, Luca Peter sowie Jan Erik Zassenhaus, der heute noch dem Portal angehört und uns als Admin, Lektor und Übersetzer unterstützt. All diese Personen zeichnen sich durch ihre ehrenamtliche Arbeit in der Community aus.

Nachdem Heiko Philippski aus Zeitmangel und aus gesundheitlichen Gründen vom Team-Leader zurück trat, übernahm Guido De Gobbis den Job als Team-Leader des Entwicklerteams beim JoomlaPortal.ch. Da man auf die Mitarbeit von Heiko Philippski beim Portal nicht ganz verzichten wollte, bot man ihm die Mitgliedschaft im Core-Team des Portals an. Dieses Angebot nahm er sehr gerne an und führte von da an nur administrative Aufgaben aus.

Da unser Projekt jedoch stetig wuchs und wir unseren Nutzer einen guten Support leisten wollten, sind Guido De Gobbis und Heiko Philippski von ihren Ämtern beim Portal zurückgetreten, um sich intensiver um ihr eigenes Projekt kümmern zu können. Dies tat aber eine weitere enge und intensive Zusammenarbeit mit dem JoomlaPortal.ch keinen Abbruch. Auch heute noch verbindet uns eine sehr enge und gute Freundschaft mit dem Betreiber des JoomlaPortal.ch.

Unser Team bei JoomTools.de ist bis heute angewachsen. Anfangs waren wir noch zu zweit. Mittlerweile arbeiten bei JoomTools.de mehrere verlässliche Mitarbeiter mit. Heute haben wir weitere Administratoren, Co-Administratoren, sowie Grafiker, Übersetzer und Lektoren.

Auch in Zukunft wird es weitere neue interessante Neuentwicklungen und Ideen geben, die wir umsetzen werden. Zahlreiche positive Rückmeldungen in der Vergangenheit sind ein Ansporn für uns und regen uns zum Weitermachen an.

Was wird die Zukunft bringen?
Dies ist eine gute Frage, die wir hier nicht beantworten können. Sicher ist allerdings, dass wir uns die Wünsche unserer Seitenbesucher zu Herzen nehmen!
 

Joomla!® ist ein eingetragenes Markenzeichen der Open Source Matters, Inc mit Sitz in den Vereinigten Staaten und anderen Ländern.
Der Name Joomla! wird unter einer limitierten Lizenz durch Open Source Matters vergeben. JoomTools.de ist kein Bestandteil von Open Source Matters oder Joomla.org.